Anlagenverfügbarkeit bei der Zementproduktion

Störungen und Maschinenstillstände führen gerade in der Intralogistik häufig zu langen Ausfallzeiten. Produktion und Lieferung können vollständig zum Erliegen kommen. Durch hochwertige Anlagen werden bereits im Vorfeld solche kostenintensiven Folgen vermindert. Doch auch diese brauchen Wartung und Service. Die BEUMER Group hat mit ihrem Customer Support weltweit Fachleute an Bord, die sich bei den Anwendern genau darum kümmern und für eine hohe Anlagenverfügbarkeit sorgen.

Seit Jahren setzt  der Zementhersteller Dangote auf verschiedene Anlagen von BEUMER wie Verladeanlagen, Gurtförderer und auch Becherwerke. Zum Einsatz kommen auch Anlagen von Fremdanbietern. „Als bei einem mehr als 60 Meter hohen Becherwerk, das für die Beschickung eines Silos eingesetzt wird, ein Schieflauf des Gurts auftrat, kam es immer wieder zu Produktionsausfällen“, erzählt Kornelius Thimm, der seit Sommer 2012 den Geschäftsbereich Customer Support bei BEUMER in Beckum leitet. Dabei handle es sich um ein klassisches Problem, sagt er. Immer wieder musste die Anlage angehalten werden, damit die Arbeiter diesen Fehler korrigieren konnten. Langfristig war das jedoch keine Perspektive.

Umfassende Betreuung Im Rahmen des Customer Supports hatte der Zementhersteller dann mit BEUMER verschiedene Service-Vereinbarungen abgeschlossen. „Grundsätzlich stimmen wir diese immer individuell auf die speziellen Anforderungen unserer Kunden ab“, erläutert Thimm. „Serviceintervalle sowie die Reaktionszeiten legen wir vertraglich fest.“ Damit diese optimal auf den Anwender zugeschnitten werden konnten, war ein Service-Techniker von BEUMER bei Dangote vor Ort, um alle Anlagen zu bewerten. Die Vereinbarungen reichen von der reinen Wartung und Inspektion bis zum dauerhaften Einsatz von Servicepersonal vor Ort. Das „BEUMER Belt Management“ zum Beispiel vermeidet Ausfallzeiten durch regelmäßige Inspektionen und dem rechtzeitigen Austausch von Becherwerksgurten. Der „Residential Service“ umfasst die technische Betreuung, vorbeugende Wartung und Inspektion, Notfallpläne, System- und Prozessanalyse und -optimierung sowie Ersatzteil- und Gebäude-Management.

Unternehmen nachhaltig unterstützen

Wie sich das Problem nachhaltig lösen lässt, klärten der Zementhersteller und die BEUMER Spezialisten gemeinsam. „Unser Ziel ist immer, intralogistische Prozesse noch reibungsloser zu gestalten, um damit einen wertschöpfenden Materialfluss sicherzustellen“, erläutert Thimm. In diesem speziellen Fall bot sich im Rahmen des Customer Supports eine Modernisierung der Anlage an. „Wir wollten nicht nur Fehler beheben, sondern das Unternehmen dabei unterstützen, künftigen Leistungs- und Technologieanforderungen gerecht zu werden“, sagt Thimm. Nach eingehender Beratung mit den BEUMER Spezialisten wurden der Gurt und die Becher durch die neue von BEUMER entwickelte Heavy-Duty-Technik ersetzt. „Die Beständigkeit der neuen Fördergurte gegen mechanischen Verschleiß, zusammen mit der Möglichkeit zur Förderung großer Korngrößen und hoher Zugbelastungen, machten das neue HD-Becherwerk zum bevorzugten Produkt für diesen Anwender“, erklärt Thimm.

Service and more

Für die Unternehmensgruppe ist Customer Support mehr als nur Service. Neben den Bereichen Förder- und Verladetechnik, Palettier- und Verpackungstechnik sowie Sortier- und Verteilsysteme ist der Customer Support ein eigenständiger Zweig – „quasi ein Unternehmen im Unternehmen“, erklärt Thimm. „Wir haben einen eigenen Vertrieb und können eigenständig Projekte umsetzen.“ Das Ziel sei immer, Anwender so zu unterstützen, dass sie noch bessere Ergebnisse erzielen. Der Leiter des Customer Supports erkennt dabei einen starken Trend: Es gibt zwar immer noch Anwender, die in eigenes Fachpersonal für die Instandhaltung investieren. Doch immer mehr Unternehmen wollen diese Verantwortung abgeben. „Über kurz oder lang werden wir bei dem Zementhersteller sicher ein Team von Spezialisten einsetzen, das sich vor Ort um die Verfügbarkeit der Maschinen kümmern wird“, vermutet Thimm. Denn für einen Techniker allein sei das ein enormer Aufwand, der mit den steigenden Anforderungen nicht zu meistern sein werde.

Die BEUMER Group ist ein international führender Hersteller der Intralogistik in den Bereichen Förder- und Verladetechnik, Palettier- und Verpackungstechnik sowie Sortier- und Verteilsysteme. Zusammen mit Crisplant a/s und Enexco Teknologies India Limited beschäftigt die BEUMER Group etwa 3.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 512 Millionen Euro. Mit ihren Niederlassungen und Vertretungen ist die BEUMER Group in zahlreichen Branchen weltweit präsent. Mehr Informationen unter: www.beumergroup.com.

Zurück