Eine zweite Haut für zuverlässigen Schutz

Wie eine zweite Haut

Die BEUMER Group hat mit dem neuen BEUMER bag-in-bag eine Anlage im Programm, die einzelne oder mehrere abgefüllte Papiersäcke schnell und zuverlässig mit einer wetterbeständigen Kunststofffolie verpackt. So ist ihr Inhalt bei Lagerung und Transport sicher vor Nässe, Staub, Insektenbefall und sonstigen Umwelteinflüssen. Das BEUMER bag-in-bag lässt sich einfach in bereits bestehende Abfüll- und Verpackungsanlagen integrieren.

Die undurchlässige Folienverpackung verhindert, dass bei den befüllten Säcken Staub austritt. Sie verhindert Produktverluste. Zum Einsatz kommen Folien mit Stärken von 30 bis 100 Mikrometer. Damit entstehen nur geringe Materialkosten. Die Umverpackung in den Papiersäcken erfordert keine PE-Zwischenschicht – das spart zusätzliche Kosten und erhöht gleichzeitig die Abfüllleistung. Durch die zuverlässige Arbeitsweise des hocheffizienten Systems erübrigt sich meist auch eine Ultraschallverschweißung der Säcke.

Das BEUMER bag-in-bag, das die BEUMER Group in Kooperation mit Tentoma den Kunden anbietet,  ist vielseitig einsetzbar. Bei dem Systemanbieter steht das Verpacken von Säcken im Vordergrund, die Technologie jedoch eignet sich aber auch für Güter mit einer maximalen Packgutlänge von bis zu acht Metern und einem Produktumfang von 600 bis etwa 5.600 Millimetern. Somit eignet sich die Anlage beispielsweise auch für Langgüter, Dämmstoffe oder Konsumgüter. Der Betreiber kann sie nahtlos in bestehende Arbeitsprozesse integrieren, indem er sie einfach in bereits vorhandene Zuführstrecken einbaut. Damit ergänzt das BEUMER bag-in-bag den Reihenpacker BEUMER fillpac und den Hochleistungspalettierer BEUMER paletpac.

Absackung, Folienverpackung und Palettierung erfolgen auf diese Weise nahtlos und unkompliziert in einer durchgängigen Produktionslinie. Es ist weder ein teures Umrüsten der Anlage noch ein Systemwechsel erforderlich. Ausgelegt ist das BEUMER bag-in-bag für Reihenpacker mit einer Leistung von bis zu 800 Säcken in der Stunde. Mit dem flexiblen BEUMER System sind drei verschiedene Anwendungen möglich: eine halbautomatische Insellösung, eine vollautomatische Depalettier-, Verpackungs- und Palettierlinie oder eine integrierte Lösung mit individueller Zuschaltung. Die Anlage kann somit an die spezifischen Kundenanforderungen angepasst werden.

Pressekontakt BEUMER Group GmbH & Co. KG
Regina Schnathmann: Tel. + 49 (0) 2521 24 381
Regina.Schnathmann@beumergroup.com
Verena Breuer: Tel. + 49 (0) 2521 24 317
Verena.Breuer@beumergroup.com
www.beumergroup.com

 

Zurück