Elektrostatische Zündrisiken

Elektrostatische Zündrisiken bei der Pulververarbeitung

Die vorgelegte Fallstudie berichtet von einem Vorfall bei dem ein Mitarbeiter, der an einem pneumatischen Fördersystem arbeitete, ein Knistern hörte, als pulverförmiges Material transportiert wurde. Bei der Lärmuntersuchung kam der Bediener mit einem Abschnitt des Förderkanals in Berührung und erlitt einen statischen Schock. Obwohl der Mitarbeiter unverletzt blieb, rechtfertigte die Schwere des Störfalls eine vollständige Systemabschaltung des Prozesses, um diesen Vorfall eingehend  zu untersuchen.
Newson Gale untersuchte die Fallstricke und Herausforderungen der Pulververarbeitung, Ladungsakkumulierung und die Kontrollmaße nach einem Vorfall, bei dem statische Elektrizität die Zündquelle war und stellt diese Veröffentlichung zur Verfügung.

Zündgefahren durch elektrostatische Aufladung beim Pulvertransfer - Newson Gale (newson-gale.de)

 

 

Newson Gale Ltd, Omega House, Private Road 8,
Colwick, Nottingham, NG4 2JX

Telefon: +44 (0)115 940 7500
E-Mail: groundit@newson-gale.co.uk

Zurück