Achema-Neuheit: Hocheffiziente Schaufel von Lödige

Die High Efficiency Shovel® erfordert dank ihrer speziellen Konstruktion im Vergleich zu einer Standardschaufel eine geringere Antriebsleistung

Offen für Einsparungen

Auf der Achema 2015 stellt die Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH eine neuartige Schaufel für das Mischen von Feststoffen in horizontalen Pflugscharmischern vor. Die patentierte High Efficiency Shovel® ist so konstruiert, dass sie im Vergleich zu einer Standardschaufel eine geringere Antriebsleistung erfordert. So können erhebliche Energieeinsparungen realisiert werden.

Bereits auf den ersten Blick fällt das innovative Schaufelkonzept der High Effiency Shovel®, kurz HES®, ins Auge. Denn die von den Paderborner Mischerexperten entwickelte Lösung verfügt, anders als Standardschaufeln, über eine Öffnung im Schaufelblatt. Diese entspricht 85 Prozent der Fläche. Der Vorteil der neuen Konstruktion: Sie ermöglicht eine signifikante Verringerung des Anfahrmoments um etwa 40 Prozent und reduziert die Blindleistung. Damit ist eine niedrigere installierte Motor-Leistung des Mischers erforderlich. Die besondere Effizienz der Schaufel zeigt sich auch im Betrieb des Pflugscharmischers: Hier verringert sich das Drehmoment um etwa zehn Prozent und erlaubt so weitere Energieeinsparungen. Die HES® eignet sich für Branchen, in denen schwerere Produkte verarbeitet werden oder solche Feststoffe, bei denen die einzelnen Partikel zum Verkeilen neigen – so zum Beispiel in der Baustoffindustrie. Die neue Schaufelkonstruktion verbindet hohe Wirtschaftlichkeit mit den Qualitäten einer Standardschaufel von Lödige: Die HES® ist ebenso wartungsfreundlich und erzielt eine vergleichbare Mischqualität wie bekannte Systeme.

Ebenfalls bei Lödige auf der Achema zu sehen: Der konsequent wirtschaftliche Pflugschar®-Chargenmischer FM 130 D. Das für die Aufbereitung von Schüttgütern konzipierte Modell zeichnet sich durch kurze Mischzeiten und eine hohe Reproduzierbarkeit der Chargen aus.
Mit dem Pflugschar®-Chargenmischer FKM 2400 D zeigt Lödige eine Maschine, die aufgrund ihrer verschiedenen Ausrüstungsoptionen ausgesprochen vielseitig einsetzbar ist. Befeuchtungs- und Granulierungseinrichtungen sind verfügbar. Und selbst pumpfähige Massen lassen sich verarbeiten.

Speziell für das Beschichten von Tabletten ist die Coaterserie LC konzipiert. Alle drei Teilprozesse, die für das Beschichten von Tabletten mit einem Filmüberzug relevant sind, wurden hierfür optimiert: Das Aufsprühen des Lacks, die Durchmischung der Tabletten und deren Trocknung. Dank der durchdachten Prozesstechnologie arbeitet der LC 70 bis zu 40 Prozent schneller als herkömmliche Geräte.

Die moderne Bedienoberfläche eines Touch Screen Panel, dass Lödige für seine Produkte für die Verfahrenstechnik entwickelt hat, gewährleistet eine intuitive Bedienung der Maschinen. So ist eine schnelle Inbetriebnahme der Systeme möglich, die sich dann auch im Arbeitsalltag auszahlt.


Lödige auf der Achema 2015 – Frankfurt am Main – 15.-19.06.2015:
Halle 6.0 / C2

Kontakt für Leser-Anfragen:

Reiner Lemperle
Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH
Elsener Straße 7-9 – 33102 Paderborn
Tel.: +49-5251-309-371 – Fax: +49-5251-309-129
E-Mail: lemperle@loedige.de
www.loedige.de

Pressekontakt:

Prospero GmbH
Müllerstraße 27 – 80469 München
Telefon: +49-89-273383-14
Telefax: +49-89-273383-29
E-Mail: marco.voeroes@prospero-pr.de

 

Zurück