Hense Wägetechnik

Deutsche Unternehmen sind in vielen Bereichen nach wie vor internationale Technologieführer. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die mittelständische Industrie, allen voran kleinere, innovative Unternehmen, sehr flexibel auf Trends in ihren Märkten reagieren können. Das wiederum führt zu einer kurzen Reaktionszeit bei der Anpassung des Produktportfolios an eine veränderte Nachfrage.

Eine solche Anpassung hat das Unternehmen Hense Wägetechnik an seiner bekannten Durchflussmesssystemserie „FlowSlide“ vorgenommen. Diese Produktserie war zunächst sehr allgemein für die präzise Messung bei Freifallanwendungen im Schüttgutbereich entwickelt worden. Unter anderem durch die hohe Präzision bei der Fertigung lassen sich Messgenauigkeiten von größer 99,5 % erreichen.  Diese hohe Genauigkeit ist für viele Anwendung jedoch nicht notwendig. Hier liegt der Fokus stärker auf ökonomischen Gesichtspunkten.

Als diese Tatsache von Kundenseite kommuniziert worden war, reagierten die Entwicklungsingenieure bei Hense Wägetechnik auf die neue Nachfrage mit einer grundlegenden Modifikation des Systems. Der Werkstoff zur Herstellung der verschiedenen FlowSlide-Systeme wurde auf den Prüfstand gestellt. Die auf hochpräzisen 5-Achs-Fertigungszentren geschnittenen, 12 mm starken und seewasserbeständigen Aluminiumplatten wurden für das neue System als zu kostenintensiver Gehäusewerkstoff identifiziert und durch gekantete Edelstahlbleche ersetzt. Diese bieten für den Großteil der Anwendungsfälle immer noch eine ausreichende, fertigungsbedingte Fehlertoleranz von besser als +/- 1 %. Für die produktberührenden Teile des neuen Typs „ECO-FlowSlide“ kommen polierter Edelstahl, verschleißfestes „Hardox 400“ oder kundenspezifische Materialien zum Einsatz. Der innere konstruktive Aufbau der FlowSlide-Systeme hatte sich schon viele Jahre bewährt und blieb daher auch in der neuen Variante unverändert.

ECO-FlowSlide“ für verschiedene Getreidesorten auf einer mobilen Futtermittel-Mischanlage

Abb. ECO-FlowSlide“ für verschiedene Getreidesorten auf einer mobilen Futtermittel-MischanlageECO-FlowSlide“ für verschiedene Getreidesorten auf einer mobilen Futtermittel-Mischanlage

Im Ergebnis entwickelte Hense Wägetechnik ein weiteres vollwertiges System für die FlowSlide-Serie, das aufgrund der Werkstoffauswahl und der technischen Spezifikationen ideal ist für Anwendungen, bei denen ein robustes, zuverlässiges Durchflussmesssystem zu einem günstigen Preis benötigt wird. Es arbeitet nahezu unabhängig von der Korngröße und Dichte des Produkts und kann daher in sämtlichen Bereichen des Schüttguthandlings zum Einsatz kommen. Aufgrund der verwendeten Materialien und der Messgenauigkeit eignet es sich z.B. perfekt für Anwendungen der Lebens- und Futtermittelherstellung.

Seit Herbst 2018 bietet der Hersteller vier verschiedene Größen für Maximal-Durchsätze von 10 bis 80 m³/h im Volumenstrom an, eine Version für bis zu 5 m³/h ist in Vorbereitung. Wie schon die seit längerem verfügbaren Maschinentypen „Baby-FlowSlide“, „FlowSlide“ und „Maxi FlowSlide“ ist auch die neue „ECO“-Serie mit einer automatischen Abreinigungsfunktion für staubige Produkte ausgestattet und zeichnet sich durch nahezu wartungsfreien Betrieb und unkomplizierte Bedienung aus. Die Produktion sämtlicher Teile der Wägesysteme erfolgt am Standort Deutschland, die Endmontage und Qualitätsprüfung im Hense-Werk Brilon im Sauerland.
Das „ECO-FlowSlide“ ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Innovation, Flexibilität und fundiertes Know-how auch kurzfristig Lösungen für Nachfragesituationen schaffen können, die langfristig Erfolg auf dem Weltmarkt versprechen.

 

Hense Wägetechnik GmbH
Oststraße 18
59929 Brilon
Deutschland

Tel.:+49 2961 965686
Fax: +49 2961 965689

E-Mail: info@hense-waegetechnik.de

Zurück