Lösungen rund um Förderanlagen

Damit die Förderbänder immer laufen

Die Flexible Steel Lacing Company (FLEXCO) beschäftigt sich bereits seit 1907 damit, Förderanlagen mit sogenannten schweren Transportbändern, wie sie zum Beispiel im Kohlebergbau oder in Stahlwerken eingesetzt werden, bei den Anwendern zu installieren und zu optimieren.

Die FLEXCO Europe GmbH mit Sitz im schwäbischen Rosenfeld gilt als international führender Anbieter von mechanischen Transportbandverbindesystemen, innovativen Bandabstreifern, Bandzentrierstationen, Prallbetten und Trommelbelägen für leichte und schwere Transportbänder. Im Lauf der Jahre konnte sich das Unternehmen sehr viel Know-how aneignen und damit ein umfangreiches Zubehörprogramm entwickeln, das stetig verbessert wurde. Dazu gehören zum Beispiel Band- und Pflugabstreifer, die dafür sorgen, dass nach dem Übergabepunkt kein Schüttgut am Band haften bleibt. Innovative Trommelbeläge verhindern den Bandschlupf an der Antriebstrommel, Bandführungssysteme vermeiden den Schieflauf. Weiter stellen Seitenabdichtungssysteme und Prallbetten sicher, dass kein Fördergut beim Transport verschüttet wird. Zu den Produktgruppen  gehören zudem mechanische Verbinder, die Wartungs- und Reparaturarbeiten an Bandanlagen vereinfachen. Mit diesen Lösungen können Anwender Stillstandzeiten erheblich reduzieren und ihre Produktivität steigern.

Die FLEXCO Europe GmbH ist 2012 hervorgegangen aus den Firmen Walther Sülzle GmbH und ANKER-FLEXCO GmbH.
Flexco Europe GmbH Leidringer Str. 40-42
72348 Rosenfeld
Andrea Kurnik
Tel. +49 7428 9406 176
eMail: akurnik@flexco.com
www.flexco.com

Zurück